Bernhard Peter
Spanische, historische, heraldische Exlibris (1)

Ein spanisches Exlibris aus der ersten Hälfte des 19. Jh.: Aufbau des Wappens, Blasonierung und Zuordnung der Felder
Der Künstler dieses Aufrisses ist unbekannt, vom Stil her paßt das Blatt in die erste Hälfte des 19. Jh. Es gibt eine verwirrende Vielfalt von Motiven: 6 Borde, 12 Türme, 13 Löwen, aber nur eine Kette, 26 Körbe oder Henkeltöpfe, einige davon mit Schlangen, 10 Pilgermuscheln, 1 Stier, 1 Adler, 8 Kleeblätter und 13 kleine Schildchen. Die Komposition des Wappens zeigt deutlich einige Wesenszüge der spanischen Heraldik wie die Vorliebe für Borde, für ornamentale Belegungen, für spezifische Motive der spanischen Heraldik wie die Henkelkessel, und vor allem für das Minenfeld der kreuz und quer vererbten Titel und addierten Familiennamen und Felder. Zu den Blasonierungen im einzelnen, soweit für Nichtspanier überhaupt nachvollziehbar: Der Schild ist innerhalb eines gestückten Bordes zweimal geteilt und dreimal gespalten.

Abb. oben: die Felder 1-4

Abb. oben: die Felder 5-8

Abb. oben: die Felder 9-12

Die Familien und ihre Titel und Territorien
Bord: Kastilien and León
Feld 1 und Feld 2: Ducado de
Benavente, Ducado de Monteagudo, Condado de Mayorga, Condado de Bañares (nach den Zúñiga), Condado de Osilo, Familie: Pimentel. Fiel danach an die Téllez-Girón.
Feld 3: Ducado de
Osuna, Marquesado de Peñafiel, Condado de Ureña, Condado de Bailén (nach den Poncé de León), Familie: Téllez-Girón
Feld 4: Familie:
Guzmán, Vorfahren der Familie Téllez-Girón
Feld 5: Ducado de
Gandía, Marquesado de Lombay, Conde de Mayalde, Familie: Borja y Gandia -> vgl. Wappen der Borgia! Juan Borgia = Herzog von Gandia. Fiel danach an die Pimentel.
Feld 6: Oben: ungelöst. Unten: Ducado de
Gandía (Centelles hat eingeheiratet in Borja), Condado de Oliva, Familie: Rauten = Centelles. Fiel über das Herzogtum Gandia danach an die Pimentel.
Feld 7: Ducado de
Medina de Ríoseco, Familie: Enríquez. Fiel danach an die Pimentel, dann an die Téllez-Girón.
Feld 8: Condado de
Fontanar, Marquesado de Jabalquinto, Familie: Benavides
Feld 9: Condado de
Luna (vorher bei den Pimentel, danach bei den Silva), Familie: Velasco
Feld 10: Familie:
Herrera, Vorfahren der Familie Pimentel
Feld 11: Ducado de
Arcos (fiel danach an die Pimentel, dann an die Téllez-Girón), Marquesado de Zahara (fiel danach an die Pimentel), Condado de Casares, Condado de Bailén (vor den Téllez-Girón), Familie: Poncé de León.
Feld 12: Ducado de
Béjar, Ducado de Plasencia, Marquesado de Gibraleón, Condado de Belalcázar (nach den Sotomayor), Condado de Bañares (vor den Pimentel), Familie: Zúñiga

Herzöge von Benavente und Osuna: Vereinigung der Häuser Pimentel und Téllez-Girón, Genealogie Teil 1
In diesem Exlibris sehen wir in der obersten Reihe die Vereinigung zweier großer spanischer Herzogshäuser, zwischen dem der Herzöge von Osuna und dem der Herzöge von Benavente, was zur Vereinigung der Familien der Pimentel und der Téllez-Girón führte. Die Devise "MAS VALE VOLANDO" (besser fliegend) ist die des Hauses Pimentel. Das Band mit der Devise wird von einem sich aus der Rangkrone erhebenden Adler im Schnabel gehalten. Die Schlüsselheirat ist die folgende:

Die Ehefrau war eine glänzende Partie, weil sie einzige Tochter und Erbin ihrer Eltern war und damit die Erbin der fünf Häuser Pimentel, Poncé de León, Zúñiga, Borja und Enríquez. Dazu war sie auch noch Nachfahrin des Hauses Centelles, wodurch sie auch noch mehrere Titel auf Sardinien innehatte, darunter Prinzessin von Anglona, Herzogin von Monteagudo, Marquise de Marguiní und Gräfin von Coguinas (princesa de Anglona, duquesa de Monteagudo, marquesa de Marguiní y condesa de Coguinas).Weiterhin war sie Prinzessin von Esquilache und Marquise von Terranova in Italien. Sie war die direkte Nachfahrin des heiligen Francisco de Borja, IV. Herzog von Gandia, und damit auch Nachfahrin von Papst Alexander VI. (Rodrio de Borja = Rodrigo Borgia). Und nun vereinigten sich 1771 all diese Titel und Ansprüche der Pimentel-Erbin mit den Téllez-Girón, wobei natürlich der tatsächliche Anfall der Titel zeitlich nicht gleichzusetzen ist. Bereits mütterlicherseits hatte diese Pimentel-Erbin eine genealogische Beziehung zu den Téllez-Girón aufgebaut. Hier wird alles angelegt, was im Exlibris zu sehen ist. Um zu verstehen, woher die ganzen Felder kommen, folgt nun ein rückschauender Blick auf die Genealogie beider sich hier vereinigenden Herzogshäuser. Die Eltern des Ehemannes:

Seine Großeltern:

Seine Urgroßeltern:

Die Eltern der Ehefrau:

Ihre Großeltern:

Ihre Urgroßeltern:

Ihre Ururgroßeltern:

Fazit: Über diese Schlüsselheirat verbanden sich zwei wichtige Herzogshäuser. Die Nachkommen aus dieser Ehe hatten über die aufgezeigte Abstammung Wurzeln in den Familien Téllez-Girón, Pacheco, Pimentel, Borja, Guzmán, Toledo, Benavides, Silva, Fernández de Velasco, Méndez de Haro, Portugal, Tovar, Vigil de Quiñones, de la Cueva, Centelles, Fernández de Córdoba, de Quiñones, Poncé de León und Sandoval und darüber hinaus in weiteren Familien. Mit diesen Familien sind bereits die Felder 1, 2, 3, 4, 5, 6, 8, 9, 11 erklärt. Das Auftreten des Wappens Enríquez erklärt sich durch das Ducado de Medina de Ríoseco, das der Familie Velasco durch die Condado de Luna, das der Familie Zúñiga durch das Ducado de Béjar, das Ducado de Plasencia, das Marquesado de Gibraleón, die Condado de Belalcázar, die Condado de Bañares (vor den Pimentel), und als letztes kommt noch das der Familie Herrera.

Herzöge von Osuna: Von der Casa de Téllez-Girón bis zur Casa de Solís-Beaumont, Genealogie Teil 2
Als nächstes folgt die Genealogie, ausgehend von der Schlüsselheirat zwischen den beiden Herzogshäusern Osuna und Benavente und der Vereinigung der Familien Pimentel und Téllez-Girón. Entscheidend für das Exlibris ist die Zeit bis zur nächsten Schlüsselheirat bzw. Schlüsselerbschaft 1841, die die Verbindung mit dem Herzogshaus von Infantado brachte, mit entsprechender Wappenvermehrung. Der Anfall dieser nächsten großen Erbschaft markiert das Ende der Gültigkeit der im Exlibris dargestellten Zusammenstellung, weil dann etliche neue Elemente hinzukamen, die z. B. im Siebmacher FstC Seite: 263 Tafel: 372-373 beschrieben sind.

Neueres Wappen der Herzöge von Osuna als Herzöge von Infantado, Casa Téllez-Girón
Der Hauptschild ist im späteren Wappen geteilt und zweimal gespalten (Siebmacher FstC Seite: 263 Tafel: 372-373):

Im Siebmacher gibt es nur wenige Abweichungen im Vergleich zu aktuellen spanischen Quellen: Der Löwe in Feld 1 ist völlig von Bändern eingeschnürt, was ein Mißverständnis ist. Der Guzmán-Bord zieht sich nicht nur um das Teilfeld Guzmán, sondern um das ganze Feld 3 (mögliche Variante). Der Mond der Luna ist schwarz-silbern geschacht (definitiv unzutreffend). Das hintere Feld der Sandoval y Rojas ist silbern (in Wahrheit definitiv golden).

Der Herzschild ist geviert: (Spanisch: El escuson dividido en cuatro cuarteles:)

Die nächste Wappenänderung kam dann durch die Übernahme durch das Haus Solis-Beaumont.

Literatur, Quellen und Links:
Genealogien: Prof. Herbert Stoyan, Adel-digital, WW-Person auf CD, 10. Auflage 2007, Degener Verlag ISBN 978-3-7686-2515-9
Herzogtum Osuna:
https://es.wikipedia.org/wiki/Ducado_de_Osuna
Herzogtum Benavente:
https://es.wikipedia.org/wiki/Ducado_de_Benavente
Herzogtum Béjar:
https://es.wikipedia.org/wiki/Ducado_de_B%C3%A9jar
Herzogtum Gandia:
https://es.wikipedia.org/wiki/Ducado_de_Gand%C3%ADa
Herzogtum Arcos:
https://es.wikipedia.org/wiki/Ducado_de_Arcos
Condado de Mayorga:
https://es.wikipedia.org/wiki/Condado_de_Mayorga
Condado de Bañares:
https://es.wikipedia.org/wiki/Condado_de_Ba%C3%B1ares
Haus Pimentel
https://es.wikipedia.org/wiki/Casa_de_Pimentel
Marquesado de Peñafiel:
https://es.wikipedia.org/wiki/Marquesado_de_Pe%C3%B1afiel
Condado de Ureña:
https://es.wikipedia.org/wiki/Condado_de_Ure%C3%B1a
Condado de Bailén:
https://es.wikipedia.org/wiki/Condado_de_Bail%C3%A9n
Haus Téllez-Girón
https://es.wikipedia.org/wiki/Casa_de_T%C3%A9llez-Gir%C3%B3n
Haus Guzmán:
https://es.wikipedia.org/wiki/Casa_de_Guzm%C3%A1n
Marquesado de Lombay:
https://es.wikipedia.org/wiki/Marquesado_de_Lombay
Haus Borja:
https://es.wikipedia.org/wiki/Casa_de_Borja
Ducado de Gandia:
https://es.wikipedia.org/wiki/Ducado_de_Gand%C3%ADa
Ducado de Medina de Ríoseco:
https://es.wikipedia.org/wiki/Ducado_de_Medina_de_Rioseco
Haus Enríquez:
https://es.wikipedia.org/wiki/Casa_de_Enr%C3%ADquez
Marquesado de Jabalquinto:
https://es.wikipedia.org/wiki/Marquesado_de_Jabalquinto
Haus Benavides:
https://es.wikipedia.org/wiki/Casa_de_Benavides
Condado de Luna:
https://es.wikipedia.org/wiki/Condado_de_Luna_(1462)
Haus Velasco:
https://es.wikipedia.org/wiki/Casa_de_Velasco
Ducado de Arcos:
https://es.wikipedia.org/wiki/Ducado_de_Arcos
Marquesado de Zahara:
https://es.wikipedia.org/wiki/Marquesado_de_Zahara
Condado de Casares:
https://es.wikipedia.org/wiki/Condado_de_Casares
Haus Poncé de León:
https://es.wikipedia.org/wiki/Casa_de_Ponce_de_Le%C3%B3n
Ducado de Béjar:
https://es.wikipedia.org/wiki/Ducado_de_B%C3%A9jar
Ducado de Plasencia:
https://es.wikipedia.org/wiki/Ducado_de_Plasencia
Marquesado de Gibraleón:
https://es.wikipedia.org/wiki/Marquesado_de_Gibrale%C3%B3n
Condado de Belalcázar:
https://es.wikipedia.org/wiki/Condado_de_Belalc%C3%A1zar
Condado de Bañares:
https://es.wikipedia.org/wiki/Condado_de_Ba%C3%B1ares
Haus Zúñiga:
https://es.wikipedia.org/wiki/Casa_de_Z%C3%BA%C3%B1iga
Herzogtum Osuna:
https://heraldicablog.com/?s=osuna
Familie Pimentel:
https://heraldicablog.com/?s=pimentel
Familie Guzmán:
https://heraldicablog.com/?s=Guzm%C3%A1n
Familie: Borja:
https://heraldicablog.com/?s=borja
Familie Velasco:
https://heraldicablog.com/?s=velasco
Siebmachers Wappenbücher wie angegeben

Exlibris (01) - (02) - (03) - (04) - (05) - (06) - (07) - (08) - (09) - (10) - (11) - (12) - (13) - (14) - (15) - (16) - (17) - (18) - (19) - (20)
Exlibris (21) - (22) - (23) - (24) - (25) - (26) - (27) - (28) - (29) - (30) - (31) - (32) - (33) - (34) - (35) - (36) - (37) - (38) - (39) - (40)
Exlibris (41) - (42) - (43) - (44) - (45) - (46) - (47) - (48) - (49) - (50) - (51) - (52) - (53) - (54) - (55) - (56) - (57) - (58) - (59) - (60)
Exlibris (61) - (62) - (63) - (64) - (65) - (66) - (67) - (68) - (69) - (70) - (71) - (72) - (73) - (74) - (75) - (76) - (77) - (78) - (79) - (80)
Französische Exlibris (1) - (2) - (3) - (4) - Italienische Exlibris (1) - belgische Exlibris (1) - portugiesische Exlibris (1)
Britische Exlibris (1) - (2) - (3) - (4) - (5) - (6) - (7) - (8) - (9) - (10) - (11) - (12) - (13) - (14) - (15) - (16)
spanische Exlibris (1)
Signaturen von Künstlern und Heraldikern

Übersicht

Home

© Copyright / Urheberrecht am Text und Datenbank: Bernhard Peter 2019
Die Abb. sind selbst angefertigte Scans historischer, aufgrund ihres Alters gemeinfreier Originale.
Sofern bekannt, ist der Urheber bei der jeweiligen historischen Graphik angegeben.
Impressum